Die Jüdisch-Palästinensische Deklaration

Wir, palästinensische und jüdische Familien der Region Basel und ihre Angehörigen und Freunde, die uns auf diesem Weg unterstützen

unterwerfen uns den Grundsätzen, dass

  1. Juden und Palästinenser je einen gleichwertigen Anspruch haben auf eigene nationale Heimstätten als zwei benachbarte souveräne, unabhängige Staaten Israel und Palästina in sicheren Grenzen und dass sie sich gegenseitig in dieser Zielsetzung unterstützen;

  2. Juden und Palästinenser, wo immer sonst auf der Welt sie sich aufhalten, das Recht haben, in Frieden, Freiheit und ohne Diskriminierung als gleichberechtigte Menschen zu leben;

  3. kein Mensch seine Heimat mehr verlieren darf, weil ein anderer dort seine Heimat sucht, dass die Eigenständigkeit keines der beiden Völker durch die Zuwanderung des anderen beeinträchtigt werden soll und dass für jene, die im Verlauf des Konfliktes Land und/oder Heimat verloren haben, gerechte Lösungen zu finden sind, die in der Rückgabe des Landes oder in einer vollen Entschädigung der ehemaligen Eigentümer bestehen können;

  4. die Beziehungen zwischen Palästinensern und Juden auf dem Grundsatz vollständiger Gleichberechtigung beruhen und von Respekt, von Rücksichtnahme und von einem Menschenbild getragen sein sollen, gemäss welchem die Menschenwürde unantastbar ist;

  5. wir jede Art von Gewalt als Mittel der Konfliktlösung zwischen unseren Völkern ablehnen und dass wir uns gemeinsam darum bemühen wollen, die Ursachen der Gewalt zu erkennen und ihre Entstehung zu verhindern;

  6. wir die einseitige Schaffung von Fakten, die den eingeschlagenen Friedensprozess und die Durchsetzung der vorliegenden Prinzipien gefährden, namentlich die Landnahme und Verschiebung der demographischen Verhältnisse in arabischen Wohn- und Landwirtschaftsgebieten, als eine Form der Gewalt ablehnen;

  7. es vordringlich ist, politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und soziale Verhältnisse zu schaffen, unter welchen sich die arabische Bevölkerung des Staates Israel, frei von jeder Diskriminierung, als in jeder Hinsicht gleichberechtigte, gleichwertige und gleichbehandelte Bürger fühlt;

  8. die jüdischen Siedlungen im Westjordanland und im Gazastreifen völkerrechtswidrig entstanden sind und ein Hindernis auf dem Weg zur Verständigung und zu einem dauerhaften Frieden darstellen, dass sie deshalb schrittweise zu räumen und ihre Bewohner voll zu entschädigen sind;

  9. eine dem heiligen Ort und seiner Geschichte angemessene Lösung für ein ungeteiltes Jerusalem als zwei Hauptstädte zweier souveräner Staaten gefunden werden muss;

  10. wir einen regelmässigen, intensiven Dialog zwischen Palästinensern und Juden auf der ganzen Welt anregen im Bestreben, gemeinsam Geschichte und Schicksal des anderen kennenzulernen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu pflegen und Auswege aus der gegenwärtigen Hilflosigkeit zu finden;

  11. wir einen regen kulturellen und wirtschaftlichen Austausch unter Juden und Palästinensern und entsprechende Erziehungsprogramme für geeignete und wichtige Mittel halten, diesen Dialog zu fördern.

 

Wir rufen alle Freunde des Friedensprozesses im Nahen Osten, namentlich jede Jüdin und jede Palästinenserin, jeden Palästinenser und jeden Juden der Welt dazu auf, sich unserer Diskussion und dieser Deklaration dadurch anzuschliessen, dass sie/er entweder diese Erklärung unterzeichnet und per Post oder per Telefax an uns zurücksendet oder sich ihr per e-mail anschliesst und laden sie dazu ein, uns dazu ihre eigenen Überlegungen zu übermitteln.

Die Erstunterzeichner dieser Deklaration sind:

Edward und Aïda Badeen, Basel, Schweiz
Peter und Sonja Dreyfus, Biel-Benken, Schweiz
Sabine Dreyfus, Binningen, Schweiz
Joseph und Thérèse Kalak, Muttenz, Schweiz
Peter Liatowitsch und Hannah Ström Liatowitsch, Basel, Schweiz
Gehad Mazarweh und Susanne Schwarz Mazarweh, Reute bei Freiburg i.Br., Deutschland
Billy Meyer, Basel, Schweiz
Berta Rasumowsky, Zürich, Schweiz

Basel, 13. September 1997

Unsere Postadresse :
Jüdisch-Palästinensische Deklaration,Postfach 425 , CH-4010 Basel
per FAX : +41-61 272 38 07
Internet : homepage http://www.isra-pal-peace.ch 

Ja, wir können uns diesen Prinzipien anschliessen:

Name Adresse PLZ, Ort Land